Tweetball-Premiere mit Shitstorm und vielen Tweets

Wenn ein paar kreative Redakteure aus verschiedenen Medien mit dem Twitterchef Deutschland Rowan Barnett zusammensitzen und über soziale Medien diskutieren, kommt am langen Ende manchmal eine Idee heraus1. Zum Beispiel die Idee, einen gemeinsamen Fußball-Talk bei Twitter zu organisieren. Unter dem Hashtag #Tweetball trafen sich am Montag interessierte Twitteraner, um über das Thema „Adler für Deutschland?“ (#AdlerfürD) zu diskutieren. Allerdings kam das Vorhaben nicht bei allen Twitter-Usern an, fühlten sie sich doch bevormundet und in ihrer „Freiheit“ beschnitten. Twitter sei frei, unmoderierbar und die Diskussionen über Fußball oder andere Themen fände zu jeder Zeit, frei und kreativ statt – da müsse kein Medium kommen, um das zu organisieren.

Die Zahlen und die rege Beiteiligung jedenfalls sprachen für sich. Das Statistiktool analytics.topsy.com spuckt folgende Zahlen aus:

  • Anzahl der Tweets mit #Tweetball 830
  • Anzahl der Tweets mit dem #AdlerfürD: 450

Für DerWesten habe ich den Premieren-Tweetball zusammengefasst.

Twitterer für Rückkehr von Adler ins DFB-Tor
Am Montagabend fand zum ersten Mal der #Tweetball statt, ein bei Twitter organisierter Fußball-Talk mit etlichen Online-, Print- und TV-Redaktionen. Thema des Abends: Soll René Adler zurück ins DFB-Tor? weiterlesen…

Das schreiben die anderen:

Goal.Com: 1. Tweetball zum Thema #AdlerfürD: „Deutschland hat auf keinen Fall ein Torwartproblem!“ Soll der Adler wieder für Deutschland fliegen? Das war das Thema des Fußball-Talks mit dem Titel „Tweetball“, der am Montag erstmalig stattfand. weiterlesen…

Sportbild.de: Starker Adler setzt Neuer unter Druck. Montag war es so weit: Der 1. „Tweetball“, eine Fußball-Talkstunde, zu der neben vielen anderen Medien auch SPORT BILD eingeladen hatte, rollte durch die digitale Twitter-Fankurve. weiterlesen…

Aber auch kritische Stimmen wurden zu dem Konzept laut: Die Diskussion um #tweetball

#Tweetball und die gesteuerte Diskussion
Jeden ersten Montag im Monat wollen die großen deutschen Sportmedien eine Fußballdiskussion via Twitter führen. #Tweetball nennt sich der Versuch einer gesteuerten Diskussion und gestern Abend erlebten wir ab 21 Uhr eine Stunde lang was es bedeutet, wenn Medienhäuser auf Fußballtwitterer treffen. weiterlesen bei Miasanrot.de…

  1. Manchmal entwickle ich Ideen aber auch alleine []

Flattr this!

2 Gedanken zu „Tweetball-Premiere mit Shitstorm und vielen Tweets“

Kommentar verfassen